Anwendungsgebiete

Chinesische Medizin kann den Körper und Geist umfassend behandeln und eine Vielzahl an Beschwerden lindern, den Körper unterstützen oder heilen.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielseitig, mögliche Beispiele sind:

  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Muskelverspannungen
  • Nackenschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Verdauungsprobleme z.B. Verstopfung, Durchfallerkrankungen, Reizdarmsyndrom
  • Schwäche des Immunsystems
  • Allergien
  • Schlafprobleme
  • Long Covid
  • Hormonelle Dysbalancen
  • Stress
  • emotionale Dysbalancen wie z.B. Stimmungsschwankungen
  • Gynäkologische Beschwerden:
    • PMS (Prämenstruelles Syndrom)
    • Unregelmäßiger/ausbleibender Zyklus
    • Schmerzhafte Menstruation
    • Kinderwunsch
    • Schwangerschaftsbeschwerden
    • Schwangerschaftsbegleitung
    • Begleitung der Menopause bzw. Linderung von Beschwerden während dem Klimakterium

Die Liste ist bei weiten nicht vollständig, sondern auch viele weitere Beschwerden lassen sich durch chinesische Medizin behandeln, begleiten und verbessern. Sollten Sie sich unsicher sein, ob Ihre Beschwerden gut zu behandeln sind, fragen Sie gerne nach.

Als Heilpraktikerin besteht bei mir ein Behandlungsverbot gegenüber den meisten akuten Infektionskrankheiten und sexuell übertragbaren Krankheiten. In solchen Fällen wenden Sie sich bitte an Ihren Haus- oder Facharzt. Sollte die Akutphase der Krankheit vorbei sein und Sie noch geschwächt sind oder anhaltende Beschwerden haben, kann allerdings eine begleitende Behandlung durchgeführt werden.